Zum Inhalt springen

Unsere Zielgruppe

Die tagesklinische Behandlung ist gedacht für seelisch erkrankte Menschen ab dem 18. Lebensjahr, für die eine ambulante Behandlung nicht ausreichend ist, die aber eine stationäre Behandlung nicht oder nicht mehr nötig haben. Wir behandeln u.a. die folgenden Formen seelischer Störungen:

  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Störungen nach Trauma
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Schizophrene und affektive Psychosen
  • Organisch bedingte psychische Störungen, insbesondere beginnende Demenzen

Da die Patient*innen außerhalb der Therapiezeiten in ihrem gewohnten Umfeld leben, ist eine stabile häusliche Situation notwendig. Eine akute Selbstgefährdung oder eine schwere Suchtproblematik lassen eine tagesklinische Behandlung nicht zu.