Zum Inhalt springen

Die Ausbildung

Grundlage der Ausbildung ist das Gesetz über den Beruf der Ergotherapeutin und des Ergotherapeuten (Ergotherapeutengesetz - ErgThG) und der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten (Ergotherapeuten-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung – ErgThAPrV) in seiner jeweils gültigen Fassung.

Kompetenzorientierung

Die Ausbildung ist modularisiert und kompetenzorientiert. Fünfzehn Module und das Kompetenzprofil des DVE bilden das Grundgerüst der dreijährigen Ausbildung.

Kompetenzprofil DVE

Theoretische Ausbildung (2700 Stunden)

Die Lernenden entwickeln Kompetenzen sowohl in den Bezugswissenschaften (Sozial-, Naturwissenschaften, Medizin) als auch in den ergotherapeutischen Interventionen aus allen Arbeitsfeldern.

Das BAMM Konzept (Betätigungen, Aktivitäten, Mittel und Medien) stellt eine Weiterentwicklung des klassischen ergotherapeutischen Mittelunterrichts dar.

Praktische Ausbildung (1700 Stunden)

Im Rahmen des PravAa (Praxis von Anfang an) Konzepts begleiten die Lernenden, parallel zur theoretischen Ausbildung, einen Klienten ein Jahr lang in seinem Wohnumfeld in einem Seniorenheim. Hierbei führen die Lernenden bedeutungsvolle Betätigungen und Aktivitäten gemeinsam mit den Klienten durch.

Die anschließenden Phasen der praktischen Ausbildung finden im Rahmen von bewährten Lernortkooperationen mit Praxen, Kliniken, Tagesstätten, Schulen und Rehabilitationseinrichtungen statt.

Ausbildungsdauer und Ausbildungsbeginn

Die Ausbildung zur Ergotherapeutin/zum Ergotherapeuten ist eine dreijährige Vollzeitausbildung. Der Ausbildungsbeginn ist Anfang November des jeweiligen Jahres.

Die tarifliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden pro Woche. Die Unterrichtseinheiten finden in der Regel von Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 16:15 Uhr statt.

Studium

In Kooperation mit der Hogeschool Zuyd in Heerlen bieten wir den Lernenden die Möglichkeit nach Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres parallel zur berufsfachschulischen Ausbildung mit dem Grundstudium des Bachelorstudienganges zu beginnen. Der Studiengang eBSG (Bachelor of Science in Ergotherapie) der Hogeschool Heerlen besteht aus einer Kombination aus Präsenzwochenenden und Onlinemodulen. Ein Teil der Präsenzmodule findet an einer LVR-Ergotherapieschule in Düren oder Essen statt.