Vita Dr. Bairaktarski

Dr. med. univ. Georgi Bairaktarski

wurde in Sofia (Bulgarien) geboren und zog mit seinen Eltern im Alter von acht Jahren nach Berlin. An der Universität in Wien studierte er von 1995 – 2002 Humanmedizin. Seine Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie erfolgte unter Leitung von Prof. Dr. med. Trenkmann an der LWL-Klinik Hemer - Hans-Prinzhorn-Klinik, wo er u. a. fundierte Erkenntnisse in der Behandlung von affektiven Erkrankungen und Persönlichkeitsstörungen erwarb. Von 2010 – 2012 war er Leitender Oberarzt an der psychiatrischen Abteilung des Justizvollzugskrankenhauses NRW in Fröndenberg. 2012 nahm er seine Tätigkeit in Düren auf, war bis 2017 Chefarzt der Abteilung forensische Psychiatrie II; 2018 wurde Dr. Bairaktarski Chefarzt der Abteilung forensische Psychiatrie I. Er verfügt über das „Diploma of Advanced Studies in Forensic Science“ der Universität Zürich, eine Weiterbildung „Management psychiatrischer und psychosomatischer Kliniken“ des mibeg-Instituts in Köln und führt die Schwerpunktbezeichnung „Forensische Psychiatrie“ der Ärztekammer Nordrhein. Dr. Bairaktarski, der auch Stellvertretender Direktor der Klinik und Fachbereichsleiter Forensik ist, arbeitet zudem als anerkannter Sachverständiger gem. § 16.4 Maßregelvollzugsgesetz NRW.